Seelen (vegan)

seelen

Seelen sind ein Brotgebäck, das im Allgäu bzw. in Schwaben verbreitet und beliebt ist. Charakteristisch ist die lange, kalte Teigführung.

Zutaten

für 4-5 Seelen

Teig 500 g Dinkelmehl (Typ 630)
350 ml Wasser
20 g Hefe (= 1 Pk. Trockenhefe)
1 TL Kümmel, gemahlen
1 TL Zucker
1 EL Öl
Belag 1 EL grobes Salz
1 EL Kümmel

 

Zubereitung

1 Alle Teigzutaten gründlich zu einem Teig verkneten. Bei frischer Hefe mit einem Vorteig arbeiten. Glatt kneten, über Nacht kalt stellen.
2 Am nächsten Morgen aus dem Teig mit feuchten Händen (4-5) lange Stangen ziehen. Diese auf ein Backblech (mit Backpapier) legen, mit Salz und Kümmel bestreuen. 10 Minuten gehen lassen.
3 Eine flache Schale mit ca. 200ml kochendem Wasser in den Ofen stellen. Die Seelen bei 240 Grad ca. 25 Minuten backen. Ggf. direkt nach dem Backvorgang mit Wasser (aus einer Sprühflasche) besprühen.

 

Notizen

  • Der Teig darf flüssiger sein als ein normaler Brotteig wäre – allerdings neigen die Stangen zum Verlaufen, wenn er zu flüssig ist.
  • Die Wasserschale sorgte für feuchte Luft im Ofen. Das Besprühen macht die Kruste noch knuspriger.
  • Man kann die Gehzeit verkürzen – aber das lange gehen ist eine charakteristische Eigenschaft des Seelen-Teigs.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>