Mini-Schoko-Kaffe-Torte

schokotorte2

Stufe 1, Seite 170

Ehrlich, Leute: Das ist das bescheuerteste und am wenigsten leckere Schokokuchenrezept, das ich in meinem ganzen Leben zubereitet habe (und davon gab’s durchaus ein paar). Es gibt keinen vernünftigen Grund, diesen Kuchen zu machen. Ok, klar, alles subjektiv, aber:

  • Der Boden besteht aus gemixten Mandeln, Haselnüssen und Datteln, plus etwas Agavendicksaft. Soweit, so lecker. Aber: Zum einen fließt das Öl (aus Mandeln und Nüssen) geradezu in Strömen aus dieser Masse heraus, ich habe locker 4 EL Öl abgegossen. Zum anderen: Mit der Schokomasse oben drauf wird es ne ganz schön matschige Angelegenheit, der Boden suppt ordentlich durch. Vielleicht könnte man mit der Zugabe von etwas Vollkornmehl eine bessere Bindung erreichen.
  • Die Hauptcreme besteht aus viel Tofu und ein bisschen Kakao (7g) und Kaffe (1 TL). Ehrlich, das schmeckt einfach nach nichts. Der Tofugeschmack kommt deutlich durch, und in einem Kuchen ist das schlicht nicht lecker.
  • Entkoffeinierte Koffe-Bohnen? What? Es ist schon ein bisschen wiedersinnig, dass man sich morgens erstmal mit Matcha-Shakes das Teein-Level so hochpushen soll, dass man kerzengerade im Bett steht, um dann bei einem Teelöffel Kaffeebohnen darauf zu achten, dass sie entkoffeiniert sind. Verhältnismäßigkeit, anyone?
  • Der Deckel wäre ja ne feine Sache: Kakaobutter, Kakaopulver, Nüsse. Im Prinzip eine große Tafel Haselnusschokolade, die man da drauf legt. Schmeckt auch so. Aber, dreimal darf man raten (und braucht nur einmal), was wohl passiert, wenn man beim Schneiden des Kuchens versucht, eine große Tafel Schokolade, die auf weicher Tofumasse liegt, anzuschneiden. Jawohl, die ganze Masse drückt es schön an der Seite raus, unter garantierter Herbeiführung einer veritablen Sauerei. Das vorhersehend habe ich die Deckplatte vorher abgenommen, und versucht, in 12 Kuchenstücke zu teilen, aber man kann sich vorstellen, wie gut sich eine Tafel Schokolade wohl bruchfrei in gleichmäßige, dreieckige Stücke schneiden lässt: Gar nicht. Das Ergebnis ist optisch in höchstem Maße unbefriedigend und unpräsentabel.
  • Fazit: Boden und Deckel sind soweit lecker, aber die tofu-bohnige Masse in der Mitte zieht das Ganze deutlich nach unten. Schmeckt nicht wirklich gut. Und im Handling eine einzige Unmöglichkeit. Folge: Diese Torte gibt’s nie wieder.
Nährwertstatistik
Kalorien pro Stück (6) 402
Kalorien pro 100g 284
Protein 11%
Kohlenhydrate 26%
Fett 62%
Alkohol 0%

Trackbacks/ Pingbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>