Mangold-Kürbis-Pide mit Wasabai-Karotten-Salat (vegan)

mangold-pide2

Am Wochen-Ende sind nur noch Reste übrig, und aus keinen lässt sich mehr ein komplettes Gericht zaubern? Für die elegante Resteverwertung haben die Italiener die Pizza erfunden, auf die ja heutzutage auch alles drauf darf (oder zumindest kommt). Eine Variante davon: Eine Pita. In diesem Fall: Eine Pita mit Mangold, Kürbis, asiatisch gewürzt. Mehr Fusion geht kaum noch.

Zutaten

für 2 Pitas (2-4 Portionen)

Teig 200 g Dinkel-Vollkorn-Mehl
100 g Weizenmehl
1/2 Pk. Hefe
1 EL Öl
1 Tasse Wasser
Belag 1/4 Kürbis
6 Stangen Mangold
4 Nori-Blätter
2 EL Tomatenmark
2 EL scharfe Bohnenpaste
2 EL Teriyaki-Sauce
1/2 TL Pfeffer
2 EL Öl
Topping 100 ml Soja-Joghurt
5 EL Hefeflocken
1 Msp Kreuzkümmel
1 TL Pfeffer
1 TL Salz
Salat 6 Karotten
1 EL Gemüsebrühe
2 EL Wasabi-Paste
2 EL Sojasauce
1 TL Szechuan-Pfeffer
1 TL Öl
1 TL Reisessig

 

 

Zubereitung

1 Alle Teig-Zutaten zu einem glatten Teig kneten, zu einer Kugel formen, abdecken, an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
2 In der Zwischenzeit für den Salat die Karotten schälen und würfeln. Ca. 5 Minuten in Gemüsebrühe gar köcheln, abkühlen lassen. Den Szechuan-Pfeffer ggf. mörsern. Alle Zutaten gut vermischen, ziehen lassen.
3 Ebenfalls in der Zwischenzeit den Kürbis in flache Stücke hobeln oder schneiden, mit etwas Öl ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Salzen. Beiseite stellen.
4 Den Mangold waschen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Mit etwas Öl anbraten. Die Nori-Blätter in Stücke schneiden und zum Mangold geben. Mit Bohnenpaste, Teriyaki-Sauce und Pfeffer würzen. Beiseite stellen.
5 Für das Topping Sojajoghurt mit Hefeflocken sowie Salz und Pfeffer verrühren. Ebenfalls beiseite stellen.
6  Den Teig nochmals durchkneten, in zwei gleiche Hälften teilen. Aus jeder Hälfte eine Pide-Form ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, Ränder einfälteln. 15 Minuten gehen lassen.
7  Teig mit Tomatenmark bestreichen und mit Kürbis-Stücken belegen. Dann den Mangold darauf geben, schließlich das Topping.
8 Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der unteren Schiene in 15 bis 20 Minuten knusprig backen. Pfeffern. Mit dem Salat zusammen servieren.

mangold-pide3

 

Notizen

  • Die etwas wilde Mischung asiatischer Gewürze klingt vielleicht seltsam, schmeckt aber tatsächlich.
  • Auf das Topping könnte man verzichten; oder es durch frischen Soja-Sauerrahm ersetzen.
  • Lustige Begebenheit: Nach dem Essen, später am Abend, habe ich kurz meine eMails gecheckt, und dabei von have a try ein Rezept für einen Kürbis-Flammkuchen zugeschickt bekommen. Da hatte wohl jemand eine ähnliche Idee…. :-)

 

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>