Lebkuchen (vegan)

lebkuchen

Noch ein unverzichtbarer Weihnachtsklassiker: Lebkuchen. In einer gehaltvollen Variante.

Zutaten

für ca. 50 Lebkuchen (7 cm)

Teig 300 g Haselnüsse (gemahlen)
300 g Mandeln (gemahlen)
100 g Rosinen
400 g Marzipan
100 g Orangeat
50 g Zitronat
100 g Rohrzucker
15 g Lebkuchengewürz
10 g Pottasche
1 Apfel
100 ml Getreide- oder Sojamilch
4 EL Kakao
2 EL trockener Schokoladenlikör (Mozart dry)
100 g Mehl
Überzug 200 g Kuvertüre
50 Oblaten (70mm)

 

 

Zubereitung

1 Den Apfel schälen und entkernen, zusammen mit den Rosinen zu einem feinen Mus mixen.
2 Orangeat und Zitronat (ggf. mit Zucker bestreuen) und möglichst fein wiegen (oder schneiden).
3 Alle Zutaten für den Teig bis auf das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät mehrere Minuten durchkneten.
4 Dann langsam Mehl dazu geben, um eine ideale Konsistenz herzustellen (klebrig, aber nicht unformbar weich).
5 Teigmasse auf eine Oblate streichen, mit angefeuchteten Fingern abrunden.
6 Bei 180 ° ca. 15 bis 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.
7 Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, mit einem Pinsel die Lebkuchen überziehen.

 

Notizen

  • Die Lebkuchen sollten, wenn sie aus dem Ofen kommen, allenfalls leicht braun sein, und sich eher weich anfühlen – beim Abkühlen trocknen sie noch aus und werden härter.
  • Wer auf Mehlverzichten will, kann das tun – dann sollte man auch die Milch weglassen.
  • Auch auf die Rosinen kann man verzichten (soll ja Leute geben, die keine mögen), aber die sind die Geheimzutat….
  • Und den Schokoladenlikör kann man auch ersetzen (z.B. durch Rum), oder weglassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>