Chana Masala

chanamasalaHin und wieder verfalle ich dem Gedanken, dass meine letzten veganen Gerichte zu wenig aromatisch waren, zu wenig kräftig im Geschmack. Und gemessen an einem saftigen Rumpsteak oder einem würzigen Käse stimmt das sogar. Alle überzeugten Veganer (zu denen ich mich ja selbst zähle), werden nun aufschreien (müssen) und vehement argumentieren, dass natürlich auch veganes Essen aromatisch, würzig und kraftvoll im Geschmack sein kann. Klar kann es das – und wenn mir mal wieder ganz besonders danach ist, greife ich gerne auf ein indisches Gericht zurück, da ist die ausgeprägte Aromatik gewissermaßen garantiert. Außerdem mag ich die (sehr oft ebenfalls garantierte) Cremigkeit indischer Schmorgerichte. Ein besonders leckeres kommt hier: Chana Masala. Die Idee zu diesem Rezept stammt aus der aktuellen “Schrot & Korn” – ich habe es nur leicht abgewandelt, mit Kichererbsen aus der Dose (weil schneller) und frischen Tomaten (weil eben frischer).

Zutaten

für 4 Personen

300 g Kichererbsen (aus der Dose)
1 Zwiebel
20 g Ingwer
3 Knoblauchzehen
2 EL Öl
1/2 TL Chiliflocken
1 TL Koriander (gemahlen)
1 TL Kreuzkümmel
400 g Kirschtomaten
1 Mango (muss nicht 100% reif sein)
100 g Babyspinat
 400 ml Kokosmilch
 2 TL Garam Masala
 1 TL Salz

 

Zubereitung

1 Kichererbsen abtropfen lassen. Zwiebeln klein schneiden, Ingwer und Knoblauch fein würfeln. Tomaten halbieren.
2 In einer Pfanne im heißen Öl die Zwiebeln kurz anschwitzen, Ingwer und Knoblauch dazugeben und anbraten. Dann Chili, Koriander und Kreuzkümmel dazugeben und kurz anrösten.
3 Mit Kokosmilch ablöschen, Tomaten dazugeben. 15 Minuten köcheln lassen.
4 In der Zwischenzeit die Mango schälen und das Fruchtfleich in (nicht zu kleine) Stücke schneiden. Spinat waschen.
5 Schließlich Mango und Spinat zugeben, aufkochen, und 3 Minuten köcheln. Mit Salz und Garam Masala abschmecken.

 

Fazit

Ich bin zwar kein Inder, aber für mich schmeckt das 100% original indisch. Ich kann gar nicht genug davon bekommen. Es empfiehlt sich noch eine Beilage – klassisch wäre Reis.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>