Challenge: Tag 3

Essen

Die Pancakes zum Frühstück sind wirklich klasse. Nicht wirklich aufwändig, aber doch mit Arbeit verbunden. 20 Minuten Zubereitungszeit sind am Morgen doch gleich viel mehr als am Abend.
Die Zucchini-Spaghetti habe ich am Vorabend vorbereitet, und mir dafür einen Spiralschneider von GEFU (ca. 20 Euro) zugelegt – ohne lassen sich Zucchini-Spaghetti kaum herstellen.

Die Rezeptbeschreibung ergänze ich in den kommenden Tagen; allerdings gehört es sicher nicht zu meinen Favourites. An die Zucchini-Spaghetti muss ich mich noch gewöhnen. Die Tofu-Carbonara finde ich aber wirklich in gehobenem Maße nicht lecker. Gegen Nachmittag bekomme ich erneut Kopfschmerzen, und mir wird leicht übel. Verdorbene Zutaten? Umstellungsschwierigkeiten? Jedenfalls beschließe ich, die für den Abend vorgesehene Portion Weiße Bohnen mit Tomaten und Champignons zu pimpen, um ein wenig mehr Volumen zu erreichen; die Originalmenge ist eher übersichtlich. Eine scharfe Chili-Würzung desinfiziert den Magen.

# Tag Rezept Seite
3.1 Mittwoch morgen Mini-Crunch-Pancakes mit Himbeer-Joghurt-Eis 53
3.2 Mittwoch mittag Zucchini-Spaghetti alla Carbonara 94
3.3 Mittwoch abend Weiße Bohnen in Basilikum-Tomaten-Soße 142

Gesundheit & Sport

Erneut 40 Minuten Ruder-Ergometer am morgen. Am Nachmittag wieder Kopfschmerzen und dazu Übelkeit. Passend dazu zwei Stunden Autofahrt auf einer kurvigen Strecke. Ich bin gottfroh, am Abend wieder zu Hause zu sein. Ich esse meine Bohnen und leide den Rest des Abend still, aber intensiv.

Fazit

Wenn das so weiter geht, ist es bald wieder vorbei…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>